Files

Abstract

Florian Traub, «Bachelor of Science in Betriebsökonomie», kauft sich 2015 mit 51% in das Familienunternehmen «Workplace» (50 Mitarbeitende) ein und übernimmt diese im Wirtschaftsraum Basel («Winterberg») gelegene Firma als Geschäftsführer. Obwohl «Workplace» verschuldet ist, sieht er Entwicklungspotenzial. Neben anderen betriebswirtschaftlichen Massnahmen sucht er für 80% des «Workplace» – Gewerbeareals (25'000 m2) eine Lösung auf politischer Ebene. In Abstimmung und mit Unterstützung des Gemeinderates gelingt es ihm, die Abstimmung über den «Quartierplan Workplace» zu gewinnen, die Gemeindeversammlung heisst die Umzonung des Gewerbegebietes in eine Wohnzone gut. («Die Vorgeschichte bis Juni 2015») Es kommt aber überraschend zu einem Referendum, wodurch sein Sanierungsplan in Frage gestellt wird. («Das Referendum im Juli 2015») Damit entscheidet eine Referendumsabstimmung über die Zukunft der Firma. («Der Countdown bis zum 27. November 2015 läuft»)

Details