Files

Abstract

In der Fenster AG steht eine Unternehmensnachfolge an. Der alleinige Firmeninhaber möchte den Übergabeprozess früh genug starten – insbesondere deshalb, weil die strategische, operative und finanzielle Übergabe zeitlich gestaffelt erfolgen und sich so in die Länge ziehen kann. Leider steht dem Firmeninhaber keine familieninterne Nachfolge offen (Family Buy Out), jedoch zeigen sich mehrere Mitarbeiter interessiert, sich (strategisch, operativ und/oder finanziell) an der Fenster AG zu beteiligen. Entsprechend soll überprüft werden, ob und in welcher Form ein Management Buy Out möglich ist.

Details